Skip to main content

Der 20. Bundestag hat sich konstituiert und ab jetzt bin ich auch offiziell Abgeordnete.  

Begonnen hat das Ganze mit einem gemeinsamen Gottesdienst in der Marienkirche und nach einem „Zählappell“ in der Fraktion (Sicherstellung, dass an diesem wichtigen Tag auch alle anwesend sind), erklang auch schon der Gong im Plenarsaal – mein Amt als gewählte Abgeordnete hat offiziell begonnen!

Besonders freut mich, dass das Präsidium des Bundestags zum ersten Mal mehrheitlich mit Frauen besetzt ist. Zwar ist Bärbel Bas erst die dritte Bundestagspräsidentin überhaupt und nur 34% aller Abgeordneten sind weiblich, dennoch ist insgesamt eine Aufbruchstimmung zu verspüren. Damit der Bundestag die Vielfalt unserer Gesellschaft wirklich abbildet, liegt aber nach wie vor ein Weg vor uns und ich hoffe sehr, dass im nächsten Bundestag sowohl FIT-Personen als auch Menschen mit Rassismuserfahrung angemessen vertreten sind. 

Ansonsten mussten wir uns leider mit einigen Anträgen zur Geschäftsordnung der #noAfD herumschlagen und hatten immer wieder Zählpausen, die sich aber hervorragend zum Kennenlernen meiner neuen Kolleg*innen nutzen ließen. Die Sitzung endete mit der Nationalhymne gespielt von einem Bläser-Sextett der UdK und der Moment war als Abschluss dieser 1. Sitzung und Anfang einer neuen, spannenden Zeit doch bewegender als erwartet – jetzt geht’s also wirklich so richtig los. 

Ich bin dankbar, motiviert & stolz als gewählte Abgeordnete gemeinsam mit der größten, jüngsten sowie diversesten grünen Fraktion jemals in den nächsten vier Jahren für mehr Klimaschutz und Gerechtigkeit zu kämpfen und Berlin-Mitte im Bundestag zu vertreten !